Firmen kritisieren Datenschutzregeln

Firmen kritisieren Datenschutzregeln.

Viele deutsche Industrieunternehmen sehen in Datenschutz-Anforderungen einen Hemmschuh für die Digitalisierung ihres Geschäfts. In einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zählten 61 Prozent der Firmen sie zu den Hindernissen. Häufiger wurde nur auf fehlende finanzielle Mittel mit 77 Prozent verwiesen. Daten, die von vernetzten Maschinen generiert werden, sind zwar meist nicht personenbezogen, so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Zugleich hätten Unternehmen die Sorge, dass sich aus Maschinendaten Informationen zu Personen ableiten lassen könnten, die mit ihnen arbeiten. „Und damit sind wir mitten im Thema des Arbeitnehmer-Datenschutzes.“

Die Corona-Krise sorgte zudem für einen Digitalisierungsschub in der deutschen Industrie. 95 Prozent der Unternehmen gaben an, dass die Digitalisierung an Bedeutung gewonnen habe. dpa

 

Quelle: Taunus Zeitung