Pleiten, Pech und Bangen

Streit über Corona-Insolvenzen. Pleiten, Pech und Bangen. Weil in der Pandemie Tausende Firmen ums Überleben rangen, lockerte die Große Koalition das Insolvenzrecht. Bis zuletzt stritt sie über die Rückkehr zu alten Regeln. Was heißt das für die Betroffenen?

Schaufenster eines Geschäfts, das Artikel aus Geschäftsauflösungen verkauft Foto: Gero Breloer/ AP

 

In der Coronakrise wurde vieles anders – auch bei Insolvenzen. Die Bundesregierung setzte die Antragspflicht für zahlungsunfähige Unternehmen vorübergehend aus. Wenn Verbände und Unternehmer nun davor warnen, beim Insolvenzrecht wieder zu geordneten Verhältnissen überzugehen, klingt das dramatisch. Der Handelsverband Deutschland (HDE) spricht etwa von einem »steilen Anstieg bei den Insolvenzen im Einzelhandel«.

Veranstaltungen für Sie

SeminarWEBINAR

SanInsFoG

16.02.2021 REMOTE
10:00 - 12:00 Uhr

25.03.2021 REMOTE
10:00 - 12:00 Uhr

Als Inhouse-Seminar anfragen