Das waren die PROKOM DATA DAYS 2018

PROKOM DATA DAYS: Omnichannel, Marketplaces, Social Media, Digital Signage, Individualisierung, Vernetzung der Vertriebs- und Informationskanäle. In Zusammenarbeit mit PIM-Consult hat die DEUTSCHE KONGRESS hier eine bedeutende Plattform für den Austausch rund um das große Thema Produktdaten geschaffen.

Mit über 100 Teilnehmern und 24 Speakern aus der Praxis sorgten die PROKOM DATA DAYSDer Kongress für Produktkommunikation und Omnichannel-Kommunikation – auch in diesem Jahr für ein besonders abwechslungsreiches Programm in Düsseldorf. Unter dem Motto „Daten, Systeme, Dialog“ trafen große Brands und die unterschiedlichsten mittelständischen Unternehmen der digitalen Welt aufeinander. Ohne Zweifel, das digitale Mekka des PIM.

Omnichannel, Marketplaces, Social Media, Digital Signage, Individualisierung, die Vernetzung der Vertriebs- und Informationskanäle spielen heute eine entscheidende Rolle. In Zusammenarbeit mit PIM-Consult hat die DEUTSCHE KONGRESS hier eine bedeutende Plattform für den Austausch rund um das große Thema Produktdaten geschaffen.

Tag 1 war der Inspiration gewidmet – die rund 24 Referenten informierten aus der Praxis über 100 Teilnehmer über Produktdaten, Technologietrends und führten sie auf eine multimediale Reise in die Zukunft.

Die Fachmesse genießt ungebrochenes Interesse; somit waren es dieses Jahr 35% mehr Besucher im Vergleich zum vergangenen Jahr 2017. Veranstalter, Moderatoren als auch Aussteller und Teilnehmer waren begeistert von einer Vielfalt an Informationen & Know-How, Businessideen, Dienstleitungen und Produkten, welche an diesen beiden Tagen ins Rampenlicht gestellt wurden. Reichlich Alt, Wein und Whisky, ein leckeres BBQ und viel Spaß durften natürlich auf der After-Show-Party auch nicht fehlen.

Product Information Management ist seit vielen Jahren ein vermeintlich eingestaubtes Thema; die aktuellen Trends und Entwicklungen nehmen hier heute allerdings deutlichen Einfluss. Die Anforderungen an Daten und Infrastrukturen verändern sich mit rasender Geschwindigkeit. Als inspirierenden Auftakt der PROKOM Data Days gab der Moderator Kersten Wirth, PIM-Consult,  einen Ausblick auf aktuelle Entwicklungen und Trends, die einen anderen Blick auf „langweilige Produkt- und Stammdaten” und PIM-Systeme eröffnen.

 

QUALITÄT IM FOKUS

Die Praxisberichte der „Who-is-Who“ der digitalen und eCommerce Branche wurden ihrem großen Stellenwert gerecht! Einer stach ganz besonders hervor: Alexander Lorenz, Director Corporate Master Data Management von der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, ging in seinem Vortrag nicht wirklich nach dem Motto „The future is digital“ vor. Stattdessen stellte er sich mit nur einem Flipchart und einer Pinnwand vor die Teilnehmer und zog sie in sein Bann indem er händisch aufzeigte, wie effizientes Master Data Management durch passende IT­-Architektur und Toolauswahl bewältigt wird.
Auch die Kehrseite ist interessant: Warum PIM­-Projekte scheitern und wie Katastrophen verhindert werden können, erklärte Harry Olfert, Leiter Content-Management, SSI Schäfer Shop GmbH.

Saim Alkan, Geschäftsführer von AX Semantics, Fashion Cloud, adnymics und Image Production Holding GmbH brachten ihre Expertise mit ein, zeigten somit die Schnittstelle zur Omnichannel-Kommunikation auf und brachten neue Ideen ein, die die teilnehmenden Unternehmen in ihren Arbeitsalltag einbringen werden.

Auch MyToys war vertreten und gaben mit ihrem Vortrag „Vom Lieferanten zum Onlineshop – die Datenkette bei myToys“ einen genauen Einblick in das Geschehen der Datenwelt bei der MyToys Group.

„Eine besonders gelungene PROKOM. Die Vorträge waren sehr gut aufeinander abgestimmt und auch ich konnte viel Input für meinen beruflichen Alltag mitnehmen“, so Harry Olfert, Leiter Content-Management, SSI Schäfer Shop GmbH.

EINMAL ZUKUNFT UND ZURÜCK

Die Welt verändert sich rasant: Disruptive Ideen, innovative Entwicklungen und radikale technologische Fortschritte prägen das Leben, Märkte und Branchen immer stärker und schneller. Für eine erfolgreiche Zukunft reicht es nicht mehr aus, einfach nur Schritt zu halten. Trendone nahm das Publikum mit seiner packenden Vortragsweise mit in das Jahr 2028 – die digitale Zukunft.

 

2018 wird für den Handel das Jahr der Weichenstellung

Der 2. Tag des Kongresses bot in zwei PIM-Demoforen und Workshops einen tieferen Einblick in das Projektmanagement und die einzelnen Systeme.

Im Zeitalter der Digitalisierung stellen Kunden höchste Ansprüche an die Transparenz, den Servicegrad und die Flexibilität der IT-Dienste. So waren die einzelnen Dienstleister (censhare, novomind, noxum, pirobase, i-views, eggheads und Staudacher) mit eigener Expertise und individuellen Fachbereichen unterwegs und konnten die Teilnehmer, die entweder ein PIM-System einführen oder sich umentscheiden wollten, in einem intensiven Demoforum von sich überzeugen. Herr Herzog von PIM-Consult vermittelte im Workshop „PIM Toolbox – kleines Einmaleins für großen Projekterfolg“ mit Tipps und Tricks Basic Know-How für Einsteiger.

„Die weite Reise hat sich gelohnt. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!“, so András Kalfás (EVVA Sicherheitstechnologie GmbH).
„Sehr gute Inhalte; viele neue Inspirationen und Ansätze!“ fügte Stephan Schulte (Phoenix Contact GmbH & Co. KG) hinzu.

Somit war für jeden etwas dabei! Ob B2C oder B2B: Der smarte PIM-Einsatz reduziert den manuellen Aufwand, verbessert die Datenqualität, erhöht die Margen und verkürzt Time-to-Market.

Aufgrund der großen Nachfrage, haben wir uns dazu entschlossen, im 2. Halbjahr 2018 wieder auf die PIM-Reise zu gehen. Als PROKOM Innovation Tour möchte die DEUTSCHE KONGRESS die Standorte Hamburg und Stuttgart beanspruchen und einer hoch modernen wachsenden Veranstaltung voll und ganz gerecht werden.

Auch für die PROKOM Data Days kommenden Jahres bereiten wir mit den erfahrenen Referenten aus der Praxis die passenden Vorträge in den Bereichen PIM, CMS, MDM und Stammdaten vor. Eine tiefergehende Betrachtung der genannten Themen ist hier konkret geplant. Die Terminplanung steht!

SAVE THE DATE:
6. – 07. Juni 2019 in Düsseldorf

Interessierte Referenten und Austeller können sich schon frühzeitig bei uns direkt unter bernhard.klier@deutsche-kongress.de oder per Telefon +49 (0) 69/ 63006-699 registrieren lassen.