Konferenz

PROKOM Data Days

07.–08.06.2018 Düsseldorf - Kongress & Workshop, 07.06.2018 Düsseldorf - Kongresstag, 08.06.2018 Düsseldorf - Workshoptag

Programm

Fokus

  • Systemauswahl und Marktübersicht PIM
  • Next Generation PIM
  • Klassifizierung und Daten-Standards
  • Content Creation
  • Kanalausleitung und Kundenkommunikation 
  • Best Practices

Aus zunächst für einzelne Unternehmen maßgeschneiderten Datenbanklösungen haben sich hochkomplexe Systeme für Produkt-Informations-Management (PIM) und Stammdaten-Management (MDM) entwickelt. Im Standard sind heute bereits Funktionen abgebildet, die wir gestern noch für Science-Fiction gehalten haben.

Auch wenn sich Tausende von Produkten komfortabel pflegen lassen, Dashboards jederzeit im Detail informieren und die Usability laufend steigt, ist die Komplexität der umzusetzenden Usecases massiv gestiegen. Omnichannel, Marketplaces, Social Media, Digital Signage, Individualisierung, die Vernetzung der Vertriebs- und Informationskanäle spielen die entscheidende Rolle. Um dem gerecht zu werden, haben wir den Scope der PROKOM in 2018 noch erweitert – Daten, Systeme, Dialog!

Wir vermitteln Fachwissen von Praktikern an Praktiker, geben einen breiten Überblick über Trends und Technologien. Der Austausch über Unternehmens- und Branchengrenzen hinweg macht die PROKOM DATA DAYS zur einzigartigen Plattform für Entscheider, Experten und Einsteiger.

Ob Sie bereits langjähriger Produktdaten-Spezialist sind oder gerade Ihr erstes Projekt planen, das Programm ist so modular, dass Sie in jedem Fall einen individuellen Nutzen für sich und Ihr Unternehmen mitnehmen.

Tag 1 ist der Inspiration gewidmet – es erwarten Sie vielfältige Praxisberichte erfolgreicher Unternehmen, detaillierte Informationen zu Technologietrends und eine multimediale Reise in die Zukunft.

Tag 2 ist der Praxistag. Sie bereiten sich im interaktiven Demoforum verschiedener PIM-Anbieter und den PIM-Basisworkshops ganz konkret auf Ihr eigenes Projekt vor.


Referent/en

2007 – 2009: diconium digital solutions GmbH (Stuttgart) – Management Assistant & Project Manager CMMI

2009 – 2016: Bosch Security Systems GmbH (Munich)

  • Data Migration Coordinator for global SAP ERP Roll-outs
  • Manager Central Master Data Management
  • Manager SAP Release Management
  • Senior Manager SAP Logistics Building Technologies
  • IT-Program Manager & SAP ERP Application Owner

2017: Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG (Munich)

PROKOM DATA DAYS

Effizientes Master Data Management durch passende IT-Architektur und Toolauswahl

  • Organisatorische Voraussetzungen für ein effizientes, zentrales Master Data Management
  • Harmonisierung der IT-Systemlandschaft
  • Richtlinie(n) zur Toolauswahl

 

PROKOM DATA DAYS

Vom Lieferanten zum Onlineshop – die Datenkette bei mytoys

  • Novomind iPIM als Artikeldatenhub
  • Integration von unterschiedlichen Datenquellen z.B. EDI, ONIX und Tradebyte
  • Anbindung von Inbound- und Outbound-Marktplätzen

 

Anne Pollmeier, seit 2016 bei myToys, leitete das Projekt zur Einführung der Novomind iPIM. Andrew Searle übernahm dabei als Teamleiter ERP die technische Koordination und die Verantwortung für die Gesamtarchitektur.

PROKOM DATA DAYS

Vom Lieferanten zum Onlineshop – die Datenkette bei mytoys

  • Novomind iPIM als Artikeldatenhub
  • Integration von unterschiedlichen Datenquellen z.B. EDI, ONIX und Tradebyte
  • Anbindung von Inbound- und Outbound-Marktplätzen

 

Seit dem Jahr 2000 berät Bernd Plönnies im Vertrieb Unternehmen bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekten für das Product Information Management (PIM). Er hat dabei zahlreiche Konsumgüter-Hersteller wie z.B. die Vileda GmbH, die Robert Bosch GmbH, die Merck KGaA und auch Handelsunternehmen wie z.B. die Migros-Genossenschafts-Bund oder die METRO Group bei der Einführung von PIM- und CMS-Systemen erfolgreich beraten. Seit über zehn Jahren arbeitet Bernd Plönnies partnerschaftlich mit der GS1 Germany GmbH und der 1WorldSync GmbH zusammen, um Synergien für Kunden bei der Nutzung der weltweiten GDSN-Datenpools aufzuzeigen.

PROKOM DATA DAYS Der pirobase imperia PIM-GDSN-Konnektor – mit relevanten Produktinformationen in der GS1 Cloud global agieren.

  • Was ist das Global Data Synchronisation Network (GDSN)?
  • Welchen Nutzen bringt mir die GS1 Cloud bei Verteilung von
  • Produktinformationen in verschiedene globale Handelskanäle?
  • Wie kann ich in pirobase imperia PIM relevante Produktinformationen erfassen und eine hohe Datenqualität für meine Zielkunden sicherstellen?
  • Wie werden meine Produktinformationen vom Handel und von globalen Marktplätzen genutzt, um meine Zielkunden effizient zu erreichen?

Bernhardt Scherer studierte Wirtschaftsingenieurwesen im Bachelor an der DHBW Mannheim und im Master an der TU Berlin. Er sammelte Erfahrung als BI Entwickler in einem E-Com und einem B2B Start-Up und war anschließend als Produktmanager bei dem Company Builder Project A Ventures in Berlin tätig. Seit August 2016 ist er Produktmanager bei FASHION CLOUD und verantwortet hier die Produktdatenverarbeitung.

PROKOM DATA DAYS

FASHION CLOUD –  Die Herausforderungen, eine Content Plattform in der Modebranche zu etablieren

 Datenfluss und Datenanreicherung bei FASHION CLOUD

  • FASHION CLOUD empfängt und verarbeitet Content von über 250 Brands. Pro Marke gibt es mehrere Quellen zu verarbeiten und zusammenzuführen
  • Viele Marken haben unterschiedliche Formate, Intervalle und Datenqualitäten
  • Wir präsentieren die Evolution unseres Datenimports sowie Lösungen zur Sicherung der Datenqualität

 

Dominik Romer ist Gründer und CEO von Adnymics, dem Münchener Start-up für Data-Driven Printmarketing im Online-Handel. Durch das Studium der Druck- und Medientechnik und als Leiter einer Werbeagentur konnte Dominik Romer Erfahrungen mit der effektiven Verbindung von Online Daten und Offlinewerbemitteln sammeln. In 2014 gründete Dominik Romer die adnymics GmbH und vertiefte damit seine Spezialisierung in Richtung Data-driven-Printmarketing. Mit Standorten in München und New York ist Adnymics Marktführer für die Personalisierung und Automatisierung von Paketbeilagen für den Online-Handel.

PROKOM DATA DAYS

Data-Driven Print im Online-Handel –
Intelligente Paketbeilagen für ein personalisiertes Auspackerlebnis

  • Das Auspackerlebnis – der wichtigste Touchpoint des Online-Kaufs
  • Personalisierung von Paketbeilagen im Online-Handel
  • Data-Driven Print basierend auf Online-Tracking,CRM, PIM und ERP Daten

 

Nachdem Herr Olfert, ca. 10 Jahre bei der SOENNECKEN eG,  sich dem Thema Aufbau eines PIM-Systems gewidmet hat, leitete er den Vertrieb des MDM-System Anbieters ARM GmbH.  Seit Anfang 2017 ist er nun in der Position des Leiters Content-Managements bei der SSI SCHÄFER SHOP GMBH und Verantwortlich für die Einführung eines PIM-Systems.

PROKOM DATA DAYS

Warum PIM-Projekte scheitern und wie Sie Katastrophen verhindern können

  • PIM System in Abhängigkeit zur Unternehmensstrategie
  • Projektorganisation
  • Veränderungsmanagement

 

Julian Herzog ist Experte, agiler Antreiber und Innovator mit langjähriger Erfahrung im Produktdaten- und Projektmanagement. Seit vielen Jahren ist er beratend für Unternehmen aus Handel und Industrie tätig und begleitet Entscheider und Anwender auf Ihrem Veränderungsprozess bei der Einführung von PIM-Systemen. Von der Problemerhebung bis zum eingeführten System und der weiteren Optimierung.

Durch seine fundierte Kenntnis gehört es zu seinem Basis-Repertoire, sich sehr rasch auf die wechselnden Anforderungen von Unternehmen, Produkten und ihren Daten in Projekten einzustellen.

Herr Herzog beherrscht es, negative Gefühle und positive Erwartungen, bezogen auf eine bevorstehende Softwareveränderung, zu identifizieren um daraus ein Akzeptanz- und Change-Management-Konzept zu entwickeln, welches Zweifel ausräumt und die Mitarbeiter für Veränderungen motiviert. Schlüsselfaktoren, die zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor eines PIM-Projektes werden.

Seit den Anfängen von PIM-Consult ist Julian Herzog als Senior Consultant an Bord der Hamburger PIM-Spezialisten und trägt mit seiner Fachkompetenz zum Erfolg des Unternehmens bei.

PROKOM DATA DAYS

Die PIM-Toolbox – kleines Einmaleins für großen Projekterfolg

  • Vermittlung von Basic Know-How für Einsteiger
  • Erste Orientierung im PIM-Projekt
  • Das PIM-Projektteam – wer muss dabei sein?
  • Stakeholder und das Erwartungsmanagement
  • Werkzeuge, die das „Projekt“ leichter machen (Best Practice)
  • Effizientes Anforderungsmanagement, das A und O für eine gute Systemauswahl

 

Kersten Wirths Expertise liegt im internationalen Projektgeschäft und Beratung im PIM- und MDM-Umfeld. Durch seine langjährige Arbeit in unterschiedlichen Führungspositionen verfügt er über ein hervorragendes Gespür für die interkuturelle Kommunikation und strategische Entwicklungen.

Seit den frühen Jahren der PIM-Systeme hat Kersten Wirth dazu internationale Projekte geleitet. HellermannTyton machte er zum visionären „daten-Führer“ der Industrie. Bei OTTO war er konzeptionell für große Teile der PIM-Einführung verantwortlich, leitete die Datenproduktion und legte als Systemvisionär die Grundlagen von Arbeitsprozessen für eine internationale Nutzung von Inhalten und weiterer Digitalisierung.

Neben seiner fachlichen Expertise konnte Kersten Wirth dabei auch die ihm unterstellten Mitarbeiter und Projektteams für den technologischen Wandel begeisterten und sie durch intensives Coaching durch die teilweise massiven Veränderungsprozesse leiten.

Seine umfassende Erfahrung hat ihn so zu einem der relevantesten PIM-Berater in Deutschland und Europa werden lassen. Er verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, weil gemäß seiner Erfahrung nur die Symbiose von Technologie, Prozessen und begeisterten Mitarbeitern zum Erfolg führen kann.

Bereits 2012 gründete Kersten Wirth PIM-Consult in Hamburg und hat seither erfolgreich Projekte für namhafte Unternehmen wie Otto Office, Otto, Creatrade Holding, Hornbach, Gebr. Heinemann und Marc O´Polo umgesetzt.

PROKOM DATA DAYS

AI, Blockchain und Bots –
wie Megatrends Contenterstellung und Produktdatenmanagement verändern

 

Klaus Reichenberger ist Mitgründer und Geschäftsführer der intelligent views gmbh, wo er neben Vertrieb und Marketing den Bereich Knowledge Engineering verantwortet. Mit seinem Team von Knowledge-Engineers baut er auf Basis der Smart-Data-Engine i-views intelligente Applikationen und maximiert den Wert der Daten für Kunden von Mittelstand bis Großunternehmen.

PROKOM DATA DAYS

PIM 4.0 – Wettbewerbsvorteile durch vernetztes Produktwissen

Digitalisierung und zunehmende Komplexität der Produkte stellt hohe Anforderungen an Produktinformationen. Sie sollen:

  • beliebige Channel und Daten-Standards (wie eclass, BMEcat etc.) aus einer zentralen Quelle bedienen
  • mit Kunden und ihren Anforderungen in Dialog treten, sich quasi selbstständig anbieten, cross- und up-selling-Vorschläge ermöglichen
  • dabei immer ein konsistentes Bild abgeben, z.B. für Konfiguratoren: Welche Produkte, welche Varianten, welche Komponenten sind mit welchen anderen kompatibel?

 

Markus Rohmeyer verfügt über einen sehr breiten Erfahrungsschatz im B2C- und B2B E-Commerce und im Product Information Management (PIM). So arbeitete der Diplom-Ingenieur in verschiedenen Führungspositionen der Software-Entwicklung für Katalogmanagement- und PIM-Systeme. Seit Juli 2010 verantwortet er den Geschäftsbereich PIM der novomind AG. In seinen Verantwortungsbereich fällt u.a. auch die Produktentwicklung der Standardsoftware novomind iPIM und novomind iMARKET.

PROKOM DATA DAYS

novomind iPIM – ihr Business Enabler für Erfolg und Wachstum im Commerce

  • novomind iPIM als zentrale Produktwelt für die weitere Digitalisierung von Marken und Händlern
  • die modulare novomind iPIM-Platform im Detail
  • konkrete Praxisbeispiele und Kundenszenarien
  • Dialog Forum – Wir stehen Rede und Antwort!

 

Matthias Wesselmann ist Vorstand der fischerAppelt AG, einer der größten Kommunikationsagenturen im Bereich Content, Bewegtbild und Digital Marketing.
Er verantwortet die Schnittstelle zwischen PR und Marketing mit den Arbeitsschwerpunkten Content Marketing und Marketing Intelligence. Zuvor war der studierte Medienwissenschaftler unter anderem für das internationale Marketing des Schweizer Möbelherstellers Vitra sowie für die Geschäftsführung des Stuttgarter Büros von fischerAppelt verantwortlich.

PROKOM DATA DAYS

Rezepte für eine erfolgreiche Customer Journey

  • Product Information Management
  • Strukturierte und unstrukturierte Daten – Ambient Content Model
  • Customer Experience
  • Customer Journey
  • Touchpoint Management
  • POS integrierter E-Commerce

 

PROKOM DATA DAYS

The new formula of granny´s recipes for one-to-one turbo mixers

  • automatisierte, individualisierte/personalisierte Produktrelevante Werbemittelausspielung im digitalen- als auch Print-Umfeld

 

PROKOM DATA DAYS

The new formula of granny´s recipes for one-to-one turbo mixers

  • automatisierte, individualisierte/personalisierte Produktrelevante Werbemittelausspielung im digitalen- als auch Print-Umfeld

Peter Makovitzky ist globaler Leiter der Business Solutions Praxis bei censhare. Sein Fokus sind die Geschäftsmodelle der Kunden und wie diese durch censhare Lösungen optimiert und erweitert werden können. Peter denkt und plant in Geschäftsmodellen, zugehörigen Architekturen, Lösungen und Prozessen. In den letzten 20 Jahren unterstützte er globale Konzerne in der Entwicklung von Customer Experience Strategien für digitales Marketing, E-Commerce, CRM, Mobile und Social Media Business Modellen. Seine Expertise umfasst Branchen wie Automotive, Telekommunikation, Retail, Life Science, Fashion bis hin zu Reise- und Finanzmärkte.

PROKOM DATA DAYS

Rezepte für eine erfolgreiche Customer Journey

  • Product Information Management
  • Strukturierte und unstrukturierte Daten – Ambient Content Model
  • Customer Experience
  • Customer Journey
  • Touchpoint Management
  • POS integrierter E-Commerce

 

Nach dem Mathematik- und BWL-Studium in Hannover und London startete Philipp Seifert bei Otto Office im Direktmarketing. Über TUI, wo er mit dem Aufbau eines Marketing Data Marts das Direktmarketing auf eine neue Grundlage stellte, kam er zu Weight Watchers. Dort baute er ein noch heute weltweit eingesetztes webbasiertes Vertriebscontrolling Tool sowie ein auf mehrstufigem Data Mining Prozessen beruhendes Standortmanagement-system auf. Bei der Asstel Versicherung führte er dann ein Kampagnenmanagement-Tool auf einem eigens dafür neu gebauten Unternehmensdatawarehouse ein. Seit 2013 leitet er das Marketing bei Herrenmodeanbieter Walbusch und verantwortet den Wandel aus der Print- in die Onlinewelt.

PROKOM DATA DAYS

Megatrend Individualisierung – Warum das „next best offer“ ohne reichhaltige Produktdaten zum Ladenhüter wird

  • Omnichannel NBO-Berechnung in der Cloud
  • Produkt- und Kundendaten als Schlüsselelemente des NBO
  • Digitaldruck
  • Individuelle Paketbeilagen
  • NBO in Email und Shop

René Schnellen ist im elterlichen Modehaus Rupprath in Medebach aufgewachsen. Er hat an der LDT Nagold Textilmanagement und an der Northwood University in den USA Betriebswirtschaft studiert. Anschließend arbeitete er für 4 Jahre in der Unternehmensberatung h+p hachmeister und partner. Seit Anfang 2015 ist er Geschäftsfüherer und Co-Founder der FASHION CLOUD GmbH und Verantwortet dort den Bereich Sales.

PROKOM DATA DAYS

FASHION CLOUD –  Die Herausforderungen, eine Content Plattform in der Modebranche zu etablieren

 Datenfluss und Datenanreicherung bei FASHION CLOUD

  • FASHION CLOUD empfängt und verarbeitet Content von über 250 Brands. Pro Marke gibt es mehrere Quellen zu verarbeiten und zusammenzuführen
  • Viele Marken haben unterschiedliche Formate, Intervalle und Datenqualitäten
  • Wir präsentieren die Evolution unseres Datenimports sowie Lösungen zur Sicherung der Datenqualität

 

Saim Rolf Alkan ist Geschäftsführer von AX Semantics  – einem der Vorreiter im Bereich automatisierte Texterstellung.  Auf  Basis seiner langjährigen Erfahrungen  mit Anforderungen an Content-Herstellung und –Qualität sowie der Umsetzung effizienter Publikationsprozesse entwickelte Saim Alkan mit AX Semantics eine Lösung, die aus Daten hochwertige Texte derzeit in 18 Sprachen für den Einsatz im E-Commerce und in den Medien generiert.

Saim Alkan ist als Dozent und Referent in den Bereichen Online-Kommunikation und “Roboterjournalismus” tätig.

PROKOM DATA DAYS

Roboterjournalismus – wie Contentprobleme durch neue Technologien gelöst werden

  • Textautomatisierung als Lösung für:
    • Internationalisierung
    • Strategie
    • Marketplace

 

Sebastian Raßmann betreut als Head of Center of Excellence Inspiration Agenturen und Konzerne aus unterschiedlichsten Branchen und arbeitet gemeinsam mit ihnen an deren Fragestellungen zur Zukunft. Seit 2009 ist er fester Bestandteil des Innovation Service Teams. An der Trendforschung fasziniert Sebastian Raßmann die ständige Dynamik. Er ist ein sehr inhaltsstarker Speaker und war seither auf mehr als 150 Keynotes präsent. Seine Schwerpunkte liegen hier auf den Themen Outernet, Technologie und Marketing. Sebastian Raßmann hat Leidenschaft für die Welt von morgen und ist davon überzeugt, dass es sich lohnt, die Augen offen zu halten. Denn die großen Strömungen & Innovationen von morgen zeigen sich bereits heute – im Kleinen – zwischen den Zeilen. Sebastian ist hauptverantwortlicher Ansprechpartner in der Konzeption und Durchführung des jährlich stattfindenden TRENDONE Sample Days mit mehr als 30 Ausstellern und 200 Besuchern.

PROKOM DATA DAYS

2028 – Eine Zeitreise in unsere digitale Zukunft

  • Künstliche Intelligenz
  • Robotik
  • Outernet
  • Internet of Things/ Smart Sensors
  • Tailored Touchpoints
  • Virtual Experiences

 

 

Torsten Orendt, Founder und Geschäftsführer der Image Production Holding, lernte den Beruf des Fotografen von der Pike auf. Im Jahr 1999 gründete er die ORENDT STUDIOS und hat damit den Grundstein für seinen Erfolg gelegt. In der Image Production Holding vereint Torsten Orendt heute Europas größte Medienproduktion für digitalen Content und e-Commerce Fotoproduktion in einer Holding. Das Geheimnis seines Erfolgs ist die Liebe zu seinem Beruf. Mit ungebrochener Begeisterung begibt sich Torsten Orendt jeden Tag auf die Suche nach neuen Ideen und Impulsen.

PROKOM DATA DAYS

The next BIG THING in e-Commerce Content Production

  • 3D-Produktivisualisierung wird Standard der Zukunft
  • 3D-Scanning vs. 3D-Randering
  • Best Practises aus dem 3D-Bereich in e-Commerce Content Production

07.06.2018 Düsseldorf - Kongresstag

Hotel NH Düsseldorf City Nord

Münsterstr. 230-238
40469 Düsseldorf - Kongresstag

Hotelwebsite

Bis zum 23. April 2018 können Sie unter dem Stichwort „DEUTSCHE KONGRESS“ Zimmer inkl. Frühstück für einen Preis von 130,- Euro buchen.

Aussteller

Across Systems GmbH

Mit seinen cleveren Softwarelösungen unterstützt Across Systems Unternehmen und Übersetzer auf der ganzen Welt bei der erfolgreichen Abwicklung ihrer Übersetzungsprojekte. Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen nutzen den Across Language Server und die Across Translator Edition, um ihren täglichen Herausforderungen bei der Lokalisierung von Technischer Dokumentation oder Marketingtexten (z. B. im Bereich E-Commerce) zu begegnen.

Durch den Einsatz der Across-Technologie sind transparente Übersetzungsprozesse mit einem hohen Automatisierungsgrad und größtmöglicher Informationssicherheit umsetzbar. Mit Hilfe von Schnittstellen lassen sich auch korrespondierende Systeme einfach anbinden. Das spart Zeit für das Wesentliche – die Erstellung mehrsprachiger Inhalte in höchster Qualität. 

Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter https://www.across.net/

Sponsoren

pirobase imperia gmbh

Als Softwareanbieter für Produktinformationsmanagement bieten wir mit pirobase imperia PIM eine innovative Lösung zum flexiblen und effektiven Verwalten und Bereitstellen von Produktdaten. Dabei erfüllt das System höchste Anforderungen an Compliance und Validierung bei Im- und Export von Daten.

 

 

 

novomind AG

Intelligente Softwarelösungen für Commerce und Customer Service.

intelligent views gmbh

Die intelligent views GmbH zählt zu den führenden Anbietern semantischer Technologien und Applikationen im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen stellt die Smart Data Engine i-views her.

i-views erfasst die Bedeutung von Daten und vernetzt sie intelligent. So entfesselt i-views das Potential der Daten und schafft Wert. Dabei arbeitet die Smart Data Engine wie Menschen denken: flexibel und agil, semantisch und vernetzt.

Anwendungen lassen sich mit i-views ohne größere Programmierkenntnisse realisieren und agil anpassen. Komplexe Zusammenhänge können einfach visualisiert werden.

Das Unternehmen mit Sitz in Darmstadt ging 1997 als Spin-Off aus der Fraunhofer Gesellschaft hervor. Mit Team und Entwicklergeist von über 30 Mitarbeitern wird das Softwareportfolios kontinuierlich ausgebaut. Ein Beispiel ist das dynamische Content-Delivery-Portal i-views content, über das Kunden ohne großen Aufwand Inhalte personalisiert bereitstellen können.

Auf Basis von i-views wurden bereits mehr als 150 Anwendungen in namhaften Unternehmen realisiert. Kunden wie die Daimler AG, Deutsche Lufthansa AG, Duden GmbH, Messe Frankfurt GmbH, Schweizerische Bundesbahnen sowie die UBS AG vertrauen auf die intelligent views gmbh und ihre Partner und maximieren so den Wert ihrer Daten.
Zahlreiche Auszeichnungen und Forschungsaktivitäten bestätigen die Innovationskraft des Unternehmens und seiner Mitarbeiter.

So zeichnete beispielsweise Gartner im Jahr 2015 die intelligent views gmbh als „Cool Vendor “ in Datenintegration und Datenqualität aus. Die große Bedeutung semantischer Modellierung für den einfachen, agilen Umgang mit strukturierten und unstrukturierten Daten wurde dabei besonders hervorgehoben.

Comosoft GmbH

Die Comosoft GmbH wurde 1994 in Hamburg gegründet und ist einer der führenden Anbieter für Multichannel-Solutions-Systeme.
Unsere Philosophie geht darüber hinaus, lediglich Softwareprodukte anzubieten: Es ist vielmehr die Interaktion von Beratung, Software und Innovationskraft, durch die wir erfolgreiche Projekte im Omnichannel-Business umsetzen. Dabei wird der Prozess immer ganzheitlich betrachtet: von der Produktdatenentstehung und -veredelung, über die Verplanung bis hin zur Produktion von Werbemitteln.

censhare AG

censhare entwickelt eine universale Smart-Content-Management-Software und bietet globalen Brands wie Dyson, Jaguar Land Rover, Kohl’s und Hearst eine Content- und Marketing-Plattform, um ihre digitale Transformation zu ermöglichen und personalisierten Content über verschiedene Kanäle, Geräte und Sprachen auszuspielen

Unsere Kunden wählen censhare, weil wir es ermöglichen, Inhalte, digitale Assets und Produktinformationen einfach und effizient zu verwalten und personalisiert zu veröffentlichen.

censhare hat seinen Hauptsitz in München und Niederlassungen in USA, UK, Schweiz, Frankreich, Niederlanden und Indien

 

Kontakt:

censhare AG
Paul-Gerhardt-Allee 50
81245 München
T +49 89 568236-0
http://www.censhare.com

Partner

Suchradar

Social Media Magazin

ONEtoONE

J&S Dialog-Medien mit Sitz in Hamburg ist ein überregional tätiger Fachverlag, der Titel zum Thema Marketing und Werbung herausgibt. Bei uns erscheinen die monatlichen Print-Ausgaben von ONEtoONE und FISCHER’S ARCHIV sowie ergänzende Online-Ausgaben und Jahrbücher. 

ONEtoONE ist seit 1998 die erste Adresse für die Themen rund um den Dialog über alle Medien.

Netzpiloten Magazin GmbH

Die Netzpiloten zählen zu  den digitalen  Pionieren in Deutschland. 1998 in Hamburg von Wolfgang Macht und  Matthias  Dentler  gegründet, gehörte  das Unternehmen zu  den prominenten Vertretern der  sogenannten New  Economy. Als  solches erlebte es mit innovativen Netzprodukten  die   Höhen  und  Tiefen dieser Wirtschaftsphase. Heute arbeiten die Netzpiloten mit  rund 75 Mitarbeitern in Hamburg, Berlin und Barcelona in den Bereichen Digitales Marketing und Digitale Publikationen. Insbesondere das unabhängige Magazin netzpiloten.de begleitet seit über 15 Jahren den digitalen Wandel . Derzeit planen die  Netzpiloten die Eröffnung  einer  innovativen Blogger Business Lounge in  Berlin (2017). Das Wirtschaftsmagazin brand eins widmete den Netzpiloten ein ausführliches Porträt als „Alt-­‐98er“.        

NetzNews

NetzNews ist ein Nachrichtenprotal, das seit 2008 über Neues aus den Bereichen Startups, Online Marketing, B2B, spannende Onlineprojekte und -services sowie der Internetszene generell berichtet. Unter der Rubrik Events berichten wir als Medienpartner insbesondere über Events aus den Bereichen Online Marketing, Content Marketing, Affiliate, SEO, Startup-Events u.v.m.

mobilbranche.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Mobile Commerce, Mobile Marketing, Mobile Payment, Enterprise Mobility – all das sind die Themen von mobilbranche.de. Kostenloses Abonnement des Newsletters: http://mobilbranche.de/newsletter-abonnieren

 

mobilbranche.de – der tägliche Newsletter zum Mobile Web
Treiß Media UG (haftungsbeschränkt)
Kötzschauer Str. 9a
04229 Leipzig
Telefon: 0341/42053558

http://mobilbranche.de

 

marketing BÖRSE

Das Portal www.marketing-boerse.de ist die wachstumsstärkste deutschsprachige Marketingplattform. Über 1500 Spezialanbieter von Adressanbietern und Agenturen bis zu  Kampagnen-Software, Suchmaschinen-Optimierung und Zielgruppenanalyse sind vertreten. Initiator des Online-Verzeichnisses ist der Buchautor Torsten Schwarz. Das Prinzip ist einfach: Unternehmen tragen Informationen wie Leistungsschwerpunkte, Produktinformationen, Fotos und Logos selbst ein. Ebenso können auch aktuelle Termine, Pressemitteilungen und Fachartikel eingestellt werden.

iXtenso.com

iXtenso – das Magazin für den Einzelhandel beleuchtet aktuelle Themen aus Industrie und Handel und informiert über Trends aus der Branche. Innovationen, Anwenderberichte, Personalia sowie ein Hersteller- und Produktkatalog runden das Informationsangebot ab.

iBusiness

Der HighText-Verlag liefert professionellen Nutzern interaktiver Medien Nachrichten, Hintergrundanalysen, Rankings, Produkt- und Firmenverzeichnisse. Durch seine vernetzte Struktur aller Informationen und mit weit über 80.000 Beiträgen ist www.ibusiness.de Wissensportal und Data-Mining-Quelle für Entscheider im E-Commerce, E-Learning, Onlinemarketing-, Kiosk-, Mobil-, Intranet-, Publishing-, Entertainment- und Payment-Markt.

 

HighText Verlag Graf und Treplin OHG
Wilhelm-Riehl-Str. 13, D-80687 München
Telefon +49 (0)89 / 578387-0

www.ibusiness.de

 

Händlerbund Management AG

ETIM Deutschland e.V.

eStrategy-Magazin

eStrategy – Ihr kostenloses Web-Magazin

Beim eStrategy-Magazin handelt es sich um ein quartalsweise erscheinendes, kostenloses Web-Magazin, das interessante Themen rund um eCommerce, Online-Marketing, Webentwicklung und Mobile beleuchtet. Die eStrategy gehört inzwischen zur Pflichtlektüre vieler Shop- und Website-Betreiber, Agenturen, Unternehmensberatungen, (Online)-Marketers und IT-Verantwortlicher.

Das eStrategy-Magazin kann unter www.estrategy-magazin.de heruntergeladen werden.

Kontakt:
Tel.: +49 8031 / 221055 – 0
Fax: +49 8031 / 221055 – 22
E-Mail: info@estrategy-magazin.de
Web: www.estrategy-magazin.de

 

ecl@ss e.V.

eCl@ss ist der branchenübergreifende Produktdatenstandard für die Klassifizierung und eindeutige Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen. eCl@ss hat sich als einziger ISO/IEC-normenkonformer Industriestandard national und international durchgesetzt.

Über die klassischen Anwendungen in Beschaffung, Controlling und Vertrieb hinaus zeigt eCl@ss mit dem Release 9.0 seine besondere Stärke im Einsatz für das unternehmens­übergreifende Prozessdatenmanagement und im Engineering.

eCl@ss ist in der Industrie, im Handel, im Handwerk, bei Lebensmitteln, Dienstleistungen u.v.m. seit dem Jahr 2000 etabliert. eCl@ss deckt mit seinen 40.800 Produktklassen und 16.800 Merkmalen einen Großteil der gehandelten Waren und Dienstleistungen ab. Viele Branchenstandards (z.B. aus Elektroindustrie, Medizintechnik, Bauwesen, Papierwaren/­Bürotechnik) suchen die Interoperabilität, um die Potenziale eines branchenübergreifenden Standards umzusetzen.

e-commerce Magazin

Das e-commerce Magazin bildet in seinen Rubriken diese komplette Wertschöpfungskette im Onlinehandel ab. Technologiethemen werden vom e-commerce Magazin auf verständlichem und wirtschaftlich-strategischem Level behandelt und dienen dazu, die Kommunikation zwischen IT und Business-Entscheidern zu fördern.

WIN-Verlag GmbH & Co. KG
Johann-Sebastian-Bach-Straße 5
85591 Vaterstetten
Telefon: 08106/350-0
Fax: 08106/350-190

digitalbusiness CLOUD

digitalbusiness CLOUD ist die Pflichtlektüre all derer, die für interne und unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse verantwortlich sind – kurz: diejenigen, die betriebswirtschaftlich relevante Vorgänge mit modernen IT-Werkzeugen automatisieren oder optimieren müssen, um die Effizienz der Mitarbeiter zu steigern und damit die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens zu sichern.

WIN-Verlag GmbH & Co. KG
Johann-Sebastian-Bach-Straße 5
85591 Vaterstetten
Telefon: 08106/350-0
Fax: 08106/350-190

Deutscher Großhandelsverband Haustechnik e.V. (DG Haustechnik)

Der Deutsche Großhandelsverband Haustechnik e.V. – kurz „DG Haustechnik“ – ist der Branchenverband des deutschen SHKFachgroßhandels. Im DG Haustechnik sind derzeit bundesweit über 50 große deutsche Unternehmen und Unternehmensgruppen mit mehr als 1.000 Standorten organisiert. Der SHK-Großhandel bietet insgesamt ca. 45.000 Menschen einen Arbeitsplatz.

Die Mitglieder des DG Haustechnik bieten ihren Handwerkskunden umfassende Serviceleistungen, beraten Endkunden kompetent rund um die breite Angebotspalette bei Badausstattungen und Heizungen und präsentieren aktuelle Badtrends, neueste Technologien und energieeffiziente Anlagen zum Heizen und Kühlen. Eine Liste aller Ausstellungen ist im Internet abrufbar: www.dg-haustechnik.de

Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)

Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.V.

Der Bundesverband des Elektro-Großhandels – kurz VEG – ist der berufsständische Verband des Elektrofachgroßhandels in Deutschland und wurde 1910 von 14 Elektrogroßhändlern in Frankfurt gegründet. Im VEG sind derzeit bundesweit rund 80 deutsche Unternehmen- und Unternehmensgruppen mit mehr als 890 Standorten organisiert.

Der Elektrogroßhandel bietet ca. 20.000 Menschen einen Arbeitsplatz und erwirtschaftet etwa 9 Milliarden Euro Jahresumsatz. Das Sortiment der Branche umfasst über 300.000 Elektroartikel, darunter die Warengruppen Kabel  und Leitungen, Licht, Installationsmaterialien, Produkte der Unterhaltungselektronik, Daten- und Kommunikationstechnik sowie Elektro-Haushaltsgroß- und –kleingeräte. 

Die Mitglieder des VEG bieten ihren Kunden aus Elektrohandwerk, Fachhandel, Facility Management, Industrie und der öffentlichen Hand umfassende Serviceleistungen – von der Beratung über die Planung bis hin zur bedarfsgerechten Anlieferung. (www.veg.de)

Ausstellung/Sponsoring Seien Sie dabei!

Vertiefen Sie Kundenbeziehungen und knüpfen Sie neue Kontakte.

Keine Zeit? Sie können leider nicht teilnehmen?

Bestellen Sie die Dokumentation zur Veranstaltung.