Konferenz

PAYMENT – Kongress

27.–28.04.2017 Frankfurt/M Kongress & Workshop, 27.04.2017 Frankfurt/M Kongress, 28.04.2017 Frankfurt/M Workshop

Programm

Fokus

  • Fraud Prevention und Detection
  • Identitätsbetrug
  • Cybercrime
  • Datenschutz
  • Angriffe gegen ATM‘s
  • Mobile Fraud
  • Banking-Trojaner
  • Case-Study: Web-Injects + Administrations-Panels

 

Unser Angebot für Aussteller

  • 6 qm Ausstellungsfläche
  • 2 Personen als Teilnehmer (eine Person als Standbesetzung und eine Person als Kongressteilnehmer)
  • Kaffeepausen und Mittagessen an beiden Tagen für beide Personen
  • Logo Verlinkung zu Ihrer Webseite
  • Logo, Firmenprofil und Kontaktadresse auf der Payment Webseite

Preis: 2.950,– zzgl. 19 % MwSt.

Für Details:
Bernhard Klier
069-63006699
oder unter
bernhard.klier@deutsche-kongress.de

 

ZUM PROGRAMM

Payment und Banking

12. Kongress für die Sicherheit der Zahlungssysteme und Zahlungsprozesse

Immer mehr kriminelle Delikte und Straftaten verlagern sich ins Internet. Das ist nicht nur für User ein Problem. Auch Firmen, Banken und Regierungen müssen sich wappnen, denn die Angriffspunkte werden nicht weniger, sondern mit der Digitalisierung und Industrie 4.0 immer umfangreicher.

Cybercrime hat Konjunktur. Immer mehr Geschäftsfelder ziehen ins Internet, immer mehr Gelder fließen online, immer mehr Geräte sind vernetzt – kein Wunder, dass auch immer mehr Kriminelle das Internet entdecken. Egal ob Shop-Betreiber, Energieversorger, die Reisebranche, Banken oder Industrieunternehmen. Es werden von überall her Twitter und Instagram Accounts, Dropbox-Passwörter, PINs und Tans von Bankkarten oder Handys, oder Daten aus dem Deutschen Bundestag geklaut.  Daten, die vor Hackern zu 100 Prozent sicher sind, gibt es nicht. Weltweit bedeutet das neue Herausforderungen.

Referent/en

Alexander Amend verantwortet seit 2010 als kaufmännischer Leiter die Bereiche Finanzen, Personal und IT der RENÉ LEZARD-Gruppe. Zuvor bekleidete der ausgewiesene Fachmann für Controlling, Finanzierung und Strategie verschiedene Leitungspositionen im Rechnungswesen von mittelständischen Unternehmen sowie auch im Konzerncontrolling der adidas Group. Er ist Dozent an der IHK Würzburg-Schweinfurt für Jahresabschluss, Finanzierung und Steuern und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Industriefachwirte (IHK).

  • Polizeistudium in der Türkei
  • Interpol, Abteilung für auswertige Angelegenheiten
  • Sachbearbeiter für Prävention im Bereich Internetkriminalität in München

Dr. Ernst Stahl ist Director der ibi research an der Universität Regensburg GmbH und verantwortet dort das Competence Center „E Business“, das gemeinsam mit namhaften Lösungsanbietern aus dem E-Commerce-Bereich den E-Commerce-Leitfaden entwickelt hat. Das Institut bildet seit 1993 eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis und forscht bzw. berät zu Fragestellungen rund um Finanzdienstleistungen und den Handel.

Karsten Tellmann setzt sich seit 15 Jahren mit verschiedenen Bereichen der IT-Security auseinander. Seit 2009 ist er für die G DATA Gruppe tätig und beschäftigt sich schwerpunktemäßig mit Themen aus dem Bereich Web-Security.

Im Rahmen seiner Tätigkeit leitet Herr Tellmann u.a. ein Entwicklungs-Team zur Umsetzung von maßgeschneiderten Software-Sicherheitslösungen, mit dem Schwerpunkt auf der Erkennung von Banking-Trojanern.

 

Kurt Kuckelmanns ist Senior Manager im Bereich Forensic bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft am Standort in Köln. Im Rahmen seiner mehr als 10-jährigen Berufserfahrung ist er Experte für die Durchführung forensischer Sonderuntersuchungen in unterschiedlichen Funktionsbereichen und internationalen Einheiten von mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen. Darüber hinaus hat er umfangreiche Erfahrungen in der Bewertung der Funktionsfähigkeit und Angemessenheit von Prozessabläufen und internen Kontrollen im Hinblick auf forensische Risiken (sog. Fraud Risk Management) sowie im Rahmen von Compliance Management Systemprüfungen (gem. PS 980 / ISAE 3000) hinsichtlich Design, Implementierung und Wirksamkeit. In diesem Zusammenhang leitet Kurt Kuckelmanns regelmäßig entsprechende Workshops und Schulungen.

Manfred K. Wolff, geboren 1966 in Köln, war nach Studium/Aufenthalten in England und Frankreich branchenübergreifend viele Jahre im Bereich Controlling und Sanierungsmanagement tätig. Seit 1999 beschäftigt er sich unternehmerisch und verbandsseitig mit E-Payment. Er ist verantwortlicher (Mit-)Gründer verschiedener Unternehmen (u.a. creditPass.de,), führte die Branche 2001 erstmals im AK ePayment zusammen und lud zehn Jahre lang zu Payment-Treffen auf europäischer Ebene in Brüssel ein. Aktuell unterstützt er Start-ups sowie Aktivitäten im Bereich M&A.

Marc Ester ist seit 2009 für die G DATA Gruppe als Underground Researcher und IT-Security Consultant tätig.
Zu seinen Tätigkeiten zählen Vorträge auf nationalen und internationalen IT-Security Konferenzen, sowie Tagungen der Ermittlungsbehörden.
Des Weiteren vertritt er die G DATA Gruppe im G4C e.V. (German Competence Center Against Cybercrime).

  • Erster Polizeihauptkommissar
  • Diplom-Verwaltungswirt Fachbereich Polizei
  • Seit 38 Jahren Polizeibeamter in verschiedenen Funktionen auf verschiedenen Dienststellen im Bundesland Hessen.

Ronny Wolf hat in der Commerzbank den Weg vom Servicemitarbeiter über die Kasse zum Kundenberater genommen. Er ist seit 2001 in Frankfurt und arbeitete dort zunächst für das Privatkundenportal am Online Banking Angebot der Bank. Im Jahr 2008 ist er in dieser Tätigkeit auf die Firmenkundenseite gewechselt. Als die Bank früh die neue Bedrohung und die starke Zunahme des Betrugs gegen ihre Kunden feststellte, reagierte sie und begründete unter anderem mit ihm ein Projekt zur Betrugsprävention im Cash Service für Firmenkunden.

With 10-years of experience in the payment industry Stefan is currently the main contact for ePayment related topics at BSH Hausgeräte GmbH. Within this position he fosters a global cross channel payment strategy.

Furthermore, he is COO at paylobby.com and member of the Plug-In Network advisory board in Munich.

Previously to his current positions Stefan worked for two online gaming companies and a credit card issuer. During that time he also finished his diploma in Business Administration.

 

Thomas Holtz ist Volljurist und arbeitet seit 2002 im Fraud Management, zunächst im Bank-, dann im Telekommunikationsbereich. Seit 2006 ist er Board Member des Deutschen Fraud Forums.

Torben Knappe, Jahrgang 1979 ist Gründer und Gesellschafter von boatoon.com. Nach einem Studium der BWL in Kiel und an der Leuphana Universität in Lüneburg war Torben Knappe in verschiedenen Positionen in der Wassersportbranche tätig. 2010 gründete er boatoon.com ein online Portal für den Wassersport mit einem Online Shop für technisches Bootszubehör.

 

Rückblick: PAYMENT- Rückblick

PAYMENT 2016

27.–28.04.2017 Frankfurt/M Kongress & Workshop

Hotel NH Collection Frankfurt City

Vilbeler Str. 2
60313 Frankfurt/M Kongress & Workshop

Hotelwebsite

Buchen Sie bis zum 30. März 2017 unter dem Stichwort „DEUTSCHE KONGRESS“ Zimmer inkl. Frühstück zum Preis von € 130,–

Aussteller

Ungeheuer IT UG

Die Ungeheuer IT ist auf die Durchführung von Penetrationstests und individueller Sicherheitsanalysen spezialisiert. Schwachstellen werden durch die hochspezialisierten Mitarbeiter der Ungeheuer IT schnell aufgedeckt. Neben dem Einsatz von bewährten Techniken profitieren die Kunden durch die große Erfahrung der Experten.

Spezielles Wissen zeichnet die Ungeheuer IT im Test von SB-Geräten wie Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und Banknetzwerken aus. Diese Spezialisierung ermöglicht und verbessert nachhaltig die Informationssicherheit der Kunden in einem sehr kritischen Umfeld.

 

Ungeheuer IT UG (haftungsbeschränkt)
Gutenbergstraße 7a
76761 Rülzheim

KeyIdentity GmbH

KeyIdentity ist ein globaler Anbieter von skalierbaren, einfach einzusetzenden Multi-Faktor-Authentifizierungslösungen (MFA), welche die Absicherung von Authentifizierung und Transaktionen auf Open Source-Basis ermöglicht. Die LinOTP Suite bietet durch SVA, LAP und weitere Produkte unternehmensrelevante Funktionen und ist durch einen API First-Ansatz einfach zu integrieren. Zusätzlich werden Kunden von KeyIdentity durch die Sicherheitsberatung Foxmole mit tiefem Fachwissen unterstützt. Foxmole bietet eine Reihe von strategischen und diagnostischen Dienstleistungen wie Security-Assessments, Penetrationstests und Source Code Audits sowie Managed Security Services, um die Auswirkungen von Datenschutzverletzungen zu reduzieren und Best Practices zu schaffen. Die durch die Beratertätigkeit gewonnenen Erkenntnisse helfen KeyIdentity außerdem neue innovative Produkte zu entwickeln.

Mehr Informationen: www.keyidentity.com

KeyIdentity GmbH
Robert-Koch-Straße 9
64331 Weiterstadt, DE

Partner

t3n Magazin

Das t3n Magazin wurde erstmalig im Sommer 2005 veröffentlicht. Heute ist es mit einer Auflage von 25.000 Exemplaren das führende deutschsprachige Printmedium rund um E-Business, Web-Technologie und digitale Zukunftsthemen.

Das Printmagazin und der Onlineauftritt t3n.de fokussieren aktuelle Entwicklungen und kommende Trends der Internet-Branche für Webworker, Entscheider und Macher an der Schnittstelle von Entwicklung und Design einerseits sowie Marketing und Administration andererseits. Redaktionell steht t3n für einen hohen journalistischen Anspruch und wagt dabei stets den Blick in die Zukunft, um dem Leser neue Perspektiven und wertvolle Wissensvorsprünge zu eröglichen. t3n – we ♥ technology

 

t3n Magazin – we ♥ technology
yeebase media GmbH
Kriegerstraße 40
D-30161 Hannover
Telefon: +49 (0)511 / 165 944-0

www.t3n.de

Risk & Compliance Platform Europe

Seit Ende 2014 ist die Website der „Risk & Compliance Platform Europe“ online. Sie bietet Experten aus den Bereichen Risikomanagement und Compliance aus der Finanzwirtschaft und aus Unternehmen eine europaweite, interaktive Plattform in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch und Italienisch). www.riskcompliance.de

press1

press1 ist Spezialist für Corporate Communication. Press1 bietet technische Dienstleistungen für die Distribution von Pressemitteilungen in allen Medienformaten. Für Messegesellschaften, Verbände, Kongresse und Events hat press1 komplette PR-Systeme aus multimedialen Internet-Pressefächern, der Logistik für Presse-Zentren sowie Live-Video-Streaming entwickelt.

 

HighText Verlag Graf und Treplin OHG
press1
Wilhelm-Riehl-Str. 13, D-80687 München
Telefon +49 (0)89 / 578387-60

www.press1.de

mobile zeitgeist

mobilbranche.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Mobile Commerce, Mobile Marketing, Mobile Payment, Enterprise Mobility – all das sind die Themen von mobilbranche.de. Kostenloses Abonnement des Newsletters: http://mobilbranche.de/newsletter-abonnieren

 

mobilbranche.de – der tägliche Newsletter zum Mobile Web
Treiß Media UG (haftungsbeschränkt)
Kötzschauer Str. 9a
04229 Leipzig
Telefon: 0341/42053558

http://mobilbranche.de

 

iBusiness

Der HighText-Verlag liefert professionellen Nutzern interaktiver Medien Nachrichten, Hintergrundanalysen, Rankings, Produkt- und Firmenverzeichnisse. Durch seine vernetzte Struktur aller Informationen und mit weit über 80.000 Beiträgen ist www.ibusiness.de Wissensportal und Data-Mining-Quelle für Entscheider im E-Commerce, E-Learning, Onlinemarketing-, Kiosk-, Mobil-, Intranet-, Publishing-, Entertainment- und Payment-Markt.

 

HighText Verlag Graf und Treplin OHG
Wilhelm-Riehl-Str. 13, D-80687 München
Telefon +49 (0)89 / 578387-0

www.ibusiness.de

 

ibi research

Seit 1993 bildet die ibi research an der Universität Regensburg GmbH eine Brücke zwischen Universität und Praxis. Das Institut forscht und berät zu Fragestellungen rund um das Thema “Finanzdienstleistungen in der Informationsgesellschaft“. ibi research arbeitet auf den Themenfeldern E-Business, IT-Governance, Internet-Vertrieb und Geschäftsprozessmanagement. Zugleich bietet ibi research umfassende Beratungsleistungen zur Umsetzung der Forschungs- und Projektergebnisse an und ist Initiator und Herausgeber des E-Commerce-Leitfadens (www.ecommerce-leitfaden.de).

Weitere Informationen: www.ibi.de

E-Commerce-Leitfaden

Um die wichtigsten Informationen für den erfolgreichen Aufbau und Betrieb eines Online-Geschäfts in einfach verständlicher und prägnanter Form zusammenzustellen, haben die Lösungsanbieter Atrada, atriga, Boniversum, cateno, ConCardis, Hermes Logistik Gruppe Deutschland, mpass, PHOENIX MEDIA, RatePAY, saferpay und xt:Commerce zusammen mit ibi research den kostenlosen E-Commerce-Leitfaden entwickelt. Er gibt kompakt und aus einem Guss Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den elektronischen Handel. Dabei wurde insbesondere darauf Wert gelegt, auch Inhalte aufzunehmen, die bisher eher wenig Beachtung gefunden hatten. Neben Themenfeldern wie Shop-Auswahl oder auch E-Commerce-Recht greift der Leitfaden deswegen auch die Zahlungsabwicklung, das Risiko- und Forderungsmanagement sowie den zunehmend wichtiger werdenden Verkauf ins Ausland auf. Die Inhalte sind sowohl in schriftlich ausgearbeiteter Form als auch in Form von Checklisten, Tabellen, grafischen Übersichten und eines Fallbeispiels, das die Auswirkungen unterschiedlicher Maßnahmen auf den Gewinn eines fiktiven Händlers veranschaulicht, aufbereitet.

 

www.ecommerce-leitfaden.de 

digital business cloud

digitalbusiness ist das lösungsorientierte Fachmagazin für den IT-Entscheider. Das Magazin bietet konkrete Unterstützung bei der Bewältigung komplexer Problemstellungen. digitalbusiness zeigt auf, wie in Unternehmen eine Weiterentwicklung unter Einsatz von Lösungen und Anwendungen der IBM Business Partner auf der Basis von IBM Technologie effizient gestaltet werden kann.

 www.digital-business-magazin.de

 

BVBC

Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller

www.bvbc.de

 

Bundesverband der Dienstleister für Online Anbieter BDOA e.V.

Der Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter mit Sitz in Köln ist ein Zusammenschluß von Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus den Bereichen Mehrwertdienste und eCommerce. Die Mitglieder erforschen, entwicklen und produzieren virtuelle Ausstattungen für Online-Dienste und Versandhandelsplattformen.

Ziele des Verbandes sind die Förderung der Berufsbildung und –gestaltung im Bereich Online-Dienstleistungen, die Förderung von Standards bei der technischen, kaufmännischen und juristischen Integration verschiedener Leistungseinheiten von Online-Mehrwertdiensten zu einem System sowie die breite Förderung aktueller diesbezüglicher Fachkenntnisse durch Weiterbildungsmöglichkeiten und Publikationen.

Seine Ziele fördert der BDOA e.V. durch Arbeitskreise im Rahmen von Fachveranstaltungen, Publikationen und Kooperationen sowie durch die Entwicklung technischer Palttformen mit offenen Standards.

BANKMAGAZIN

Das BANKMAGAZIN ist die größte, unabhängige Zeitschrift der Bankenbranche im deutschsprachigen Raum. Unabhängige und renommierte Experten berichten für Sie monatlich über die wichtigsten Themen aus der Bankenwelt: Unternehmensstrategie, Branchenentwicklung, Marketing, Vertrieb, Personal, IT, Finanzprodukte.

Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden

Tel.: 0800-777 30 55

www.springerprofessional.de

Ausstellung/Sponsoring Seien Sie dabei!

Vertiefen Sie Kundenbeziehungen und knüpfen Sie neue Kontakte.

Keine Zeit? Sie können leider nicht teilnehmen?

Bestellen Sie die Dokumentation zur Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Konferenz

8. Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage

08.11.2017 Frankfurt/M

22.11.2017 München

30.11.2017 Düsseldorf

Seminar

NEU: Kunden- und Lieferantenbewertung mit Scoring

22.–23.06.2017 Frankfurt/M

21.–22.09.2017 Düsseldorf