Konferenz

Das grüne Museum

28.09.2017 Berlin, 18.10.2017 Köln, 26.10.2017 München

Programm

Fokus

Depots

  • Nachhaltiger Depotneubau
  • Planung und Realisierung
  • Betriebserfahrung, erste Nutzungserfahrungen zu neuen Depotbauten
  • Chancen und Risiken innerstädtischer Depots oder Depots auf der grünen Wiese
  • Arbeitsschutz im Depot

Denkmalschutz

  • Depotplanung in einem Bestandsgebäude
  • Verschiedenen Herangehensweisen

Kaum ein Zweig der Kultur hat ein so enges Verhältnis zu langfristigen Wirkungen und fordert stärker Nachhaltigkeit ein als das Museum und die Depots. Aktuell stehen Baumaßnahmen, wie Erweiterungsbauten, Neubauten oder Umbauten für Depots, in vielen Städten auf der Tagesordnung und das unter großem Innovations- und Kostendruck.

Die zentralen Fragen sind dabei: Entsteht das Depot auf der grünen Wiese oder in einem Bestandsbau, der womöglich denkmalgeschützt ist? So oder so geht es um die nachhaltige Depotplanung und die Entwicklung des Museumsbaus – auch aus der Sicht der präventiven Konservierung. Es werden verschiedene Herangehensweisen diskutiert und es werden wieder zahlreiche und aktuelle Bauprojekte einzelner Museen vorgestellt. Es werden Betriebsergebnisse, erste Nutzungserfahrungen von Depotneubauten vorgestellt, aber auch über Quarantäneräume und Arbeitsschutz in Depots diskutiert. Neben den Bauplanern, Klimaplanern oder Architekten werden auch wieder zahlreiche praktische Beispiele aus dem Museumsalltag und Depotalltag zu hören sein.

Auf der Veranstaltung Das grüne Museum 2017 diskutieren Praktiker und Experten, Entscheidungsträger und Interessensvertreter, welche Entwicklungen bei Baufragen, Kosten, Umweltauflagen, Normen und Standards zu erwarten sind und welche Lösungen und Konzepte erfolgversprechende Beispiele für die gesamte Depot- und Museumslandschaft sein könnten. Beteiligen Sie sich an diesem Gedankenaustausch und tragen Sie dazu bei, dass das Thema Depot-Bau gestärkt und öffentlichkeitswirksam wahrgenommen wird.

 

Das Programm zur Veranstaltung „Das grüne Museum“ ist in Bearbeitung…

 

Rückblick: Ganzheitliche museologische Planung

Das grüne Museum – der Nachbericht

28.09.2017 Berlin

Kulturforum Berlin

Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Hotelwebsite

Aussteller

rotronic messgeräte GmbH

ROTRONIC – Führend in Feuchtemessung

Die 1965 gegründete ROTRONIC stellt modernste Messwerterfassungssysteme auf dem Gebiet der Feuchte- und Temperaturmessung her, die im Schweizer Elektroniklabor selbst entwickelt, produziert und weltweit durch Tochtergesellschaften und Handelsvertretungen vertrieben.

ROTRONIC ist als staatlich anerkannte Kalibrierstelle für relative Feuchte (EAM Reg.-Nr. 065) offiziell akkreditiert. Wir bieten ein vollständiges Sortiment, das aus Handgeräten, Messumformern und Datenloggern besteht.

  • Hoch präzise, digitale Sensortechnologie
  • Beste Langzeitstabilität und höchste Genauigkeit
  • Austauschbare Fühler mit innovativer AirChip-Technologie
  • CFR 21 Part 11/ GAMP konforme Monitoringssysteme
  • Digitale, softwaregestützte Kalibrier-/ Justiermöglichkeiten 
  • Rückführbare Messwerte 
  • Über 40 Jahre Erfahrung in der Feuchtemessung 
  • SWISS MADE

rotronic messgeräte gmbh
Einsteinstr.17- 23
D-76275 Ettlingen
Tel.  +49 7243 383-250
Fax  +49 7243 383-260
info@rotronic.de

Sponsoren

Camfil KG

Museen, Ausstellungen und Archive stehen vor gleichen Herausforderungen, wenn es um den Erhalt von Kunstwerken geht. Dazu zählt auch die Reinigung der Luft vor Umwelteinflüssen wie Partikel und Schadgase, um Kunstwerke zu schützen und für eine entsprechende Raumluftqualität zu sorgen. Camfil, ein international führender Technologieanbieter für innovative Luftreinigungssysteme und Luftfilterlösungen, sorgt für saubere Luft und damit für den Schutz und Erhalt von Kunstwerken und Objekten. Engagierte Forschung, innovative Entwicklung und kompromisslose Qualitätskontrolle – mit diesem Anspruch entwickelt und vertreibt die Camfil KG mit Hauptsitz in Reinfeld richtungsweisende Produktlösungen für Luftfiltersysteme und Reinraumtechnik. Seit über 50 Jahren leistet das Unternehmen seinen Beitrag dazu, die Luftqualität für Menschen, Umwelt und auch für Museen, Ausstellungen und Archive bestmöglich zu sichern.

Camfil KG 
Feldstraße 26 – 32 
D-23858 Reinfeld

Tel.:  +49 (0) 4533 / 202-0 

www.camfil.com

Bruynzeel Storage Systems

Ausstellung/Sponsoring Seien Sie dabei!

Vertiefen Sie Kundenbeziehungen und knüpfen Sie neue Kontakte.