„Sehr guter Mix aus Praxisberichten und Anbieterlösungen“

3 Städte – über 230 Teilnehmer – informativer Austausch – AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS So wurden die diesjährigen 8. Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage in Frankfurt, Düsseldorf und München von allen Seiten hoch gelobt.

Das Credit Management im Unternehmen hat die Aufgabe, Ausfallrisiken frühzeitig und valide zu identifizieren, um Risiken für das Unternehmen zu erkennen und Handlungsoptionen zu sichern.

 

Die „Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage“ sind der Treffpunkt für die Bereiche Finanzrisikomanagement und Vertrieb im Firmenkundengeschäft (B2B)– für die Avantgarde der Themen zwischen Forderungsmanagement, Risikomanagement, Finanzen, Debitorenmanagement und Controlling, um sich über die neuesten Entwicklungen und Lösungen in Sachen Kreditrisiko- und Forderungsmanagement, Kreditmanagement, Outsourcing, Benchmarking und strategisches Mahnen zu informieren. Fach- und Führungskräfte, Finanzentscheider aus den unterschiedlichsten Unternehmen treffen auf Ihresgleichen und auf Anbieter moderner Finanzierungsprodukte. Immer wichtiger werden in diesem Zusammenhang auch die sogenannten Fintechs als Anbieter moderner Finanztechnologie.

3 Städte – über 230 Teilnehmer – informativer Austausch – AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS, so wurden die diesjährigen 8. Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage in Frankfurt, Düsseldorf und München von allen Seiten hoch gelobt.
„Hervorragendes und aufregendes Update rund um das Thema Credit Management mit zahlreichen Praxisberichten und interessanten Austellern sowie erfahrenen Ansprechpartnern. Ein fester Termin im Kalender eines Credit Managers.“ (Luis-Miguel Fernandez, cormeta ag)

Im Mittelpunkt des diesjährigen im Herbst stattfindenden Kongresses standen die Praxisberichte von Anwenderunternehmen, die u.a. mit unterschiedlichen Projekten in der Finanz- und Kreditbranche Erfahrungen gesammelt haben und bereit sind, diese weiterzugeben. Darüber hinaus werden die neusten Themen aus der Finanzierungswelt debattiert. Ganz wichtig aber auch: Das Networking, der informelle Austausch untereinander, dem traditionell ausreichend Platz und Gelegenheit geboten wird.

Praxisberichte von großer Bedeutung

Zu den diesjährigen Themenschwerpunkten gehörte auch die Insolvenzanfechtung in einem mittelständischen Unternehmen, was von Herrn Michael Jahn, Abteilungsleiter Debitoren der Friedrich Zufall GmbH & Co. KG, im Detail dargestellt wurde und großen Zuspruch bekam.

Auch András Kolozsy, Global Credit Manager bei Semperit AG Holding, konnte mit seinem Vortrag zur Auswahl von Rating Agenturen in einem global tätigen Konzern punkten. Vor allem war es hierbei auch wichtig zu erfahren, ob es für eine globale Unternehmensgruppe möglich ist nur einen einzigen Partner auf globaler Ebene für Wirtschaftsinformationen zu haben und welche Kriterien zur Auswahl der bestmöglichen Anbieter zu erfüllen sind.

Weitere Themenschwerpunkte, wie das effektive Mahnverfahren im Ausland, internationale Bonitätsauskünfte und Creditpolicy sowie die Digitalisierung von Prozessen im Kredit- und Forderungsmanagement wurden aus der Praxis  von Sanofi Aventis Deutschland GmbH, Albert Berner Deutschland GmbH und der BayWa AG wiedergegeben und erfreuten sich großer Aufmerksamkeit. „Generell steigt der Informationsbedarf in dieser Branche“, so der Eindruck von Bernhard Klier (GF, Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH) „was sich durch die rege Diskussion in allen drei Städten sehr anschaulich wiedergespiegelt hat.“

Sei es das Kreditmanagement im Handel oder der Weg von der Debitorenbuchhaltung zum Kreditmanagement – viele Ansätze aus der Praxis haben die diesjährigen Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage belebt und zu ausgebuchten Terminen in München und Düsseldorf geführt. Auch das Thema Digitalisierung im Forderungsmanagement wurde durch zahlreiche neue Ansätze und Lösungen intensiv diskutiert und erfreute sich einem hohen Austausch.

„Die Vielfalt der Themen ist etwas, dass die eigene Sichtweise verändern und bereichern kann. Hervorragende Veranstaltung!“ (Mia Theobaldy, Leitung Forderungsmanagement, Stadtwerke Fürsenfeldbruck)

Mehr Interaktion und Diskussion wird für die Zukunft an Bedeutung gewinnen“, so Klier weiter. Durch die interaktive Inszenierung vom Vorsitzenden und Moderatoren Kaj-Arne Hennig (Hennig & Partner Unternehmensberatung) konnte jeder Teilnehmer genau schildern, welche Herausforderungen aktuell bestehen und zu bewältigen sind. In kleinen Gruppen wurden die Teilnehmer motiviert, Ihre Erfahrungen und Lösungsansätze auszutauschen. Dies führte zu einem perfekten Abschluss des Programms.

Die Pläne für nächstes Jahr laufen; demnach: Kalender aufschlagen, Stift raus und jetzt schon die festen Termine im November 2018 für die 9. Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tage markieren:

13. November 2018 ion Düsseldorf
20. November 2018 in Frankfurt am Main
29. November 2018 in München

Die DEUTSCHE KONGRESS freut sich auf Sie!

 

 

Veranstaltungen für Sie

Konferenz

Forderungsmanagement im Export

19.06.2018 Köln

28.06.2018 Hamburg

05.07.2018 München