Einfluss von PIM auf die Prozesslandkarte eines mittelständischen Unternehmens

Einfluss von PIM auf die Prozesslandkarte eines mittelständischen Unternehmens Ein Beitrag von Alexander Zindler, Head of E-Business, GRUBE KG Forstgerätestelle

Rückblickend betrachtet: Wie konnte das eigentlich früher ohne PIM funktionieren? Die Prozesse der Datenhaltung vor PIM und wie ein mittelständisches Versandunternehmen System und Arbeitsläufe für sich integriert hat. Beispielhaft wird aufgezeigt, wie teils noch analoge Workflows in ein zentrales und digitales Datenmanagement umgewandelt wurden, welchen Herausforderungen man sich dabei stellen musste und welche Rolle das PIM heute in der Prozesslandschaft der Grube KG spielt.

  • Ausgangssituation: Was treibt ein Unternehmen, auf eine zentrale Produktdatenhaltung zu setzen?
  • Anforderungen an eine medienneutrale Datenhaltung und die daraus resultierenden Prozesse
  • Umsetzung und Prozessintegration innerhalb des Unternehmens
  • Aktuelle Prozesslandkarte der Produktdatenhaltung vor dem Hintergrund zukünftiger Herausforderungen

 

PROKOM

 

Veranstaltungen für Sie

Seminar

NEU: Debitorenstammdaten

26.09.2017 Frankfurt/M

09.11.2017 Düsseldorf

Konferenz

PROKOM

27.–28.06.2017 Düsseldorf - Kongress & Workshop

27.06.2017 Düsseldorf - Kongress

28.06.2017 Düsseldorf - Workshop

Seminar

Professionelles Stammdaten-Management

03.–04.07.2017 Zürich

07.–08.12.2017 München